Das Kreuz mit dem Denkmal

 

Lesung am 9. November Das kriegerische 20. Jahrhundert und das lokale Gedächtnis

19:00 Uhr im Kulturzentrum
HONIGFABRIK, Industriestraße 125

 

Eine Lesung zum 100. Jahrestag des Kriegsendes 1918 in  Wilhelmsburg mit dokumentarischen und literarischen Texten zu zwei deutschen Weltkriegen. 
Krieg oder Frieden? ist die Frage, die sich als roter Faden durch den Abend zieht.
Die Lesung ist Teil der Veranstaltungsreihe ‚Gedenken in Harburg‘ und beleuchtet den historischen Hintergrund des 1932 errichteten Krieger-denkmals an der Reiherstieg-Kirche in Wilhelmsburg. Dessen Inschrift
‚Den für Volk und Vaterland Gefallenen zur Ehre und im Glauben an die deutsche Zukunft errichtet 1932‘  nimmt schon das völkisch-nationalistisches Gedankengut vorweg, dessen Folge dann der Zweite Weltkrieg war.

 

Der Eintritt ist frei, eine Broschüre mit Lesungstexten, vielen Fotos, Dokumenten und Informationen der Denk-mal-Gruppe, die sich mit Geschichte und Zukunft dieses umstrittenen Kriegerdenkmals beschäftigt, gibt es für 3 € und ab 9.11. 2018 auch in der Buchhandlung Lüdemann, Fährstraße 26.

 

Regie: Julius Jensen, Lesung: Charlotte Pfeifer, Johannes Nehlsen.
Mit freundlicher Unterstützung vom Bezirksamt Hamburg-Mitte.